TuS gewinnt Basketball Krimi

Am vierten Spieltag der Basketball Regionalliga Südwest/Nord konnte der TuS Treis-Karden gegen den SC Bergstraße mit 88:77 seinen dritten Sieg einfahren. So deutlich wie sich das Ergebnis auf dem Papier liest, war das Spiel beileibe nicht, denn bis zwei Minuten vor Schluss gestaltete sich das Match spannend als wahrer Basketball Krimi und die Gäste führten mit 74:77.

Aber der an diesem Abend beste TuS Akteur Josh Sanderson egalisierte das Ergebnis mit einem Dreier, was die Fans anschließend nicht mehr auf ihren Sitzen hielt und sie die restliche Spielzeit die einheimischen Akteure stehend frenetisch anfeuerten. Mit dem überraschenden Erfolg, dass die Gäste nach diesem 77:77 Ausgleich keinen einzigen Korb mehr erzielten. Im Gegenzug jedoch trafen die Moselaner noch elf von zwölf Mal von der Freiwurflinie zum 88:77 Endstand.

Gästetrainer Marc-Oliver Gerson sah auch in dem Zuschauerverhalten ein Grund für die erste Niederlage seines Teams: „In diesem Hexenkessel und bei der Stimmung haben wir am Ende zu viele Fehler gemacht.“

Für den TuS Treis-Karden spielten: Josh Sanderson (32 Punkte), Tim Kaurisch (19), Paul Klär (17), Christopher Nitzsche (15), Pierre Hennerici (5), Felix Adams (2), Benjamin Keifenheim und Dominique Neeb.

Tim Kaurisch einer der Topscorer


 

 U16 gegen Arzbach noch nicht in Hochform

 

Die U16-Mannschaft des Tus Treis Karden muss weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten. Das junge Team verliert das nächste Spiel ind Arzbach 97-48. Erneut in Unterbesetzung angetreten, aufgrund zweier Verletzungen von Michael Bröhl und David Diesler, tat sich die Mannschaft wiederum schwer gegen größere Gegner. Nach einem guten Start ins Spiel gab es jedoch schon im ersten Viertel einen 11-0 Lauf für die Gastgebermannschaft aus Arzbach. Diese Überlegenheit sezte sich auch im 2. Viertel fort, man machte Fehler in der Verteidigung, was dem Gegner immer wieder einfache Offensiv-Rebounds und dadurch einfache Punkte bescherte. Nach der Halbzeitansprache von Trainer Dominique Tholey trat man jedoch mit mehr Selbstvertrauen an und konnte das dritte Viertel fast ausgeglichen beenden. Vor allem Jonathan Monix, der mit 25 Punkten erneut Topscorer war und Nick Löcher konnten mit guten Offensivaktionen überzeugen. Im letzten Viertel war man wiederum chancenlos und musste sich einem klar überlegenen Gegner geschlagen geben.
Man darf sich jedoch darüber freuen, 2 neue Gesichter im Trikot des Tus begrüßen zu dürfen: Alex Pflaum und Marius Reuter bestritten ihr erstes Spiel für die U16.

Für den Tus Treis-Karden spielten: Monix (25/1 Dreier), Löcher (12), Lenz (9), Reuter (2), Pflaum, Schneid, Zilles